EN English

Raum des Gedenkens und
des Lernens

Ein in die Zukunft gewandtes Konzept

 

Die Region Mauthausen - Gusen - St. Georgen ist geprägt von den Spuren der Vergangenheit, die manchmal mehr, manchmal weniger deutlich zum Vorschein treten. Wenn wir ihnen bewusst folgen und sie richtig deuten, führen sie uns in die Gegenwart und in die Zukunft. Wir wollen uns an ihnen orientieren, ohne in der Vergangenheit stecken zu bleiben.

Das Projekt Bewusstseinsregion Mauthausen - Gusen - St. Georgen greift den Wunsch nach einem zukunftsorientierten und Nutzen stiftenden Umgang mit der belastenden Vergangenheit auf. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden eingeladen, an der Gestaltung ihrer Region mitzuwirken. Dazu soll es neue Formen der politischen Beteiligung und politischen Bildung geben, die es den Menschen vor Ort ermöglichen, sich selbstbewusst zur engeren Heimat bekennen zu können, ohne sich von den negativen geschichtlichen Fakten distanzieren zu müssen. Die Trennung von Vergangenheit und Gegenwart wird in einem nach vorne gewandten Konzept aufgehoben.

Im Kern geht es im Projektvorhaben darum, für die Region Mauthausen - Gusen - St. Georgen eine Zukunftsperspektive zu entwickeln, die von der großen Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger mitgetragen und mit Leben erfüllt wird.

 

Gemeinsamkeit überwindet Gegensätze

 

Für die Region Mauthausen - Gusen- St. Georgen gilt, was an vielen Orten und bei vielen Gesprächen in Österreich zu beobachten ist: Nach Jahrzehnten des Verdrängens der nationalsozialistischen Vergangenheit sind die Menschen heute bereit, sich ihr bewusst zu stellen. Neue Generationen bringen neue Sichtweisen ein.

Aktuell prallen zwei Strömungen aufeinander, die an ehemaligen NS-Tatorten, wie es Konzentrationslager waren, besonders spürbar werden. Während die einen die Vergangenheit begraben wollen, möchten die anderen über sie umfassend Bescheid wissen. Will man erstere Gruppe vom Sinn der Spurensuche überzeugen, muss man das Geschehen für das Heute produktiv machen. Dann treffen sich Wissen um die Vergangenheit und würdiges Gedenken mit dem Nutzen für die Zukunft.

In der Region Mauthausen - Gusen - St. Georgen wird ein weiterer Gegensatz sichtbar. Manche Besucherinnen und Besucher behandeln die Einheimischen so, als ob sie mit den Tätern der Vergangenheit ident wären. Das trifft Menschen der Region hart, die mit den Verbrechen der Vergangenheit nicht mehr zu tun haben als andere in Österreich auch.

Im gemeinsamen Prozess wurden viele Ideen erarbeitet, die Schritt für Schritt umgesetzt werden.